Apple: Neue Software ohne Ende

Apps
iOS 5.1, iPhoto für iOS und Updates für etliche Programme
Apple hat diese Woche nicht nur neue Hardware vorgestellt. Auch bei der Software hat sich einiges getan. iOS 5.1 bringt neben unzähligen kleineren und grösseren Verbesserungen auch einige neue Features. Ausserdem schliesst es gemeinsam mit dem neuen iTunes 10.6 nicht weniger als 99 Sicherheitslücken. In den letzten Tagen hagelt es zudem Updates für Apple Software. Darunter finden sich auch einige interessante Neuheiten. Ein Überblick.Weiterlesen...
Comments

Test: Crunch for Mac

Crunch1
Einfach und schnell die Zutaten von iOS-Apps besichtigen
Nicht nur für Entwickler und Designer von iOS Apps kann es manchmal interessant sein, einen Blick in das Innere eines Programms zu werfen. Sei es, um zu sehen, wie die Konkurrenz ihr Produkt strukturiert hat, oder um sich das Grafik-Design näher anzusehen. Dazu reicht es eigentlich, im Finder die .ipa Datei des Programms zu suchen, im Kontext-Menue „Paketinhalt zeigen“ auszuwählen - und schon kann man das komplette Innenleben der App bestaunen. Crunch bietet einen komfortableren Zugang zu den Ressourcen, kann sie mit einem Mausklick extrahieren und macht die speziell für das iOS angepassten .png-Grafikdateien fit für den Mac. Ein kurzer Test zeigt, was es kann. Weiterlesen...
Comments

RapidWeaver 5: Erste Eindrücke

RapidWeaver5_640
Besser, schneller und übersichtlicher
RapidWeaver ist ein komfortables, leicht zu bedienendes Programm zum Gestalten von Websites und Blogs für den Mac. Es füllt die Lücke zwischen einfachen Drag-and-drop-Anwendungen wie Apples iWeb und Profi-Programmen wie Adobe Dreamweaver. Nach über einem Jahr Entwicklungszeit hat Realmac Software gestern RapidWeaver 5 vorgestellt, das mit zahlreichen neuen Features und einer überarbeiteten Oberfläche glänzt.Weiterlesen...
Comments

Auf dieses Tool haben viele gewartet: Coda Notes


Praktisch und kostenlos:
Coda Notes von Panic Inc. ist eine Erweiterung für Safari 5.0.1, mit der sich Notizen auf Websites anbringen lassen - z.B. um mit Kunden oder Team Änderungen zu besprechen. Texte können markiert und geändert werden. Mit einem Stift können handschriftliche Hinweise und farbige Zeichnungen direkt auf der Seite platziert werden und es lassen sich gelbe Notizzettel anbringen. Bei Fehlern hilft ein Radiergummi. Für den Export wird einfach ein Screenshot mit allen Notizen als E-Mail versandt. Coda Notes for Safari ist kostenlos und auf der Panic-Website erhältlich.
Comments

Update für iPad: iOS 3.2.1 ist da


WLAN-Fix, Bing als Suchoption.
Neben allgemeinen Verbesserungen soll das Update die gelegentlich auftretenden WLAN-Probleme beheben. Nach Apple-Angaben fügt es ausserdem Bing als Option im Suchfeld von Safari hinzu, verbessert die Zuverlässigkeit der Video-Wiedergabe und behebt einen Fehler beim Einfügen einseitiger PDFs in Mails.
iOS 3.2.1 ist nur für das iPad gedacht und lässt sich einfach über iTunes laden und installieren. Alternativ steht es auch als Download (457 MB) bereit. Für iPhones ist heute iOS 4.0.1 erschienen.
Comments

Update für iPhones: iOS 4.0.1 beseitigt viele Fehler


Bugfixes und bessere Mobilfunk-Signalanzeige.
Apple hat soeben ein Update für iOS 4 online gestellt. Die neue Version 4.0.1 ist für iPhone 4, iPhone 3GS und iPhone 3G gedacht - und nicht für iPod touch und iPad (für letzteres gibt es seit heute iOS 3.2.1). Neben zahlreichen Fehlerbehebungen bietet die Aktualisierung eine „verbesserte Formel zur Berechnung der für die Signalstärke angezeigten Balken“ - ein Fix, den Apple bereits angekündigt hatte. iOS 4.0.1 lässt sich einfach über iTunes laden und installieren. Alternativ stehen die jeweiligen Versionen auch per Download bereit:
Für iPhone 4 | Für iPhone 3GS | Für iPhone 3G

Update: Erwartungsgemäss beseitigt das Update das Antennenproblem des iPhone 4 nicht, sondern korrigiert lediglich die Balkenanzeige. Auf dem iPhone 3G scheint Mail nun etwas schneller zu laufen und auch die Bedienoberfläche wirkt teilweise etwas flotter. Ansonsten konnte ich bisher keine grossen Veränderungen feststellen.
Comments

Pixelmator 1.6 erscheint nächste Woche


Doppelt so schnell wie Photoshop?
Das Team von Pixelmator hat ganz schön geschuftet. Am Dienstag, dem 13. Juli erscheint Version 1.6 des beliebten Mac-Bildbearbeitungsprogramms. Neben einigen neuen Features gibt es zahlreiche Verbesserungen unter der Haube. Es soll nun bis zu vier Mal schneller arbeiten, als die Vorversion und etliche Aufgaben doppelt so schnell erledigen, wie Photoshop.Weiterlesen...
Comments

Transmit 4.0.5 macht AirSharing wieder sicherer


Verschlüsselte Übertragung: Viele Mac-User nutzen das neue FTP-Programm Transmit 4.0 in Kombination mit der iPhone-App AirSharing (Pro), um Dateien zwischen beiden Geräten auzutauschen. Für das iPad ist AirSharing HD erhältlich. In der neuen Version 4.0.5 unterstützt Transmit nun auch CrushFTP-Server unter TSL/SSL. Damit ist (wieder) eine gesicherte Verbindung zu Air Sharing via HTTPS möglich. Transmit 3 kann das bereits seit langem, in der 4. Version fehlte dieses Feature bisher.Weiterlesen...
Comments

Ganz neu: Transmit 4


Panic Software hat heute eine komplett neue Version seines Datentransfer-Klassikers Transmit vorgestellt. Das Programm unterstützt neben FTP, WebDAV und Apple iDisk auch Amazon S3. Mit über 45 neuen Features und Verbesserungen soll es jetzt bis zu 25 Mal schneller arbeiten. Auch die zuletzt etwas angestaubt wirkende Benutzeroberfläche wurde grundlegend saniert und wirkt nun deutlich frischer. Die Vollversion kostet 34 Dollar, ein Upgrade von Version 3 ist für 19 Dollar zu haben. Der Download ist 22 MB gross.
Infos und Bilder: Panic; Montage und Text: Thomas Landgraeber
Comments

iTunes 9.1.1 erschienen


Bugfixes nachgereicht: iTunes 9.1.1 enthält laut Apple keine neuen Features, bietet aber zahlreiche Verbesserungen. Es beseitigt Probleme mit VoiceOver und Genius Mixes, sowie beim Konvertieren von Titeln nach 128 KBit/s AAC während der Synchronisierung. Ausserdem soll es allgemein die Stabilität und Leistung des Programms verbessern. Das Update steht über die eingebaute Software-Aktualisierung von Mac OS X und als Download auf der iTunes-Seite bereit (93,6 MB).
Bild: Apple
Comments